Schafe auf der FirnhaberauheideVergangenen Freitag konnte ich die vierbeinigen Landschaftspfleger der Lechheiden live in Aktion erleben: Im Nordteil der Firnhaberauheide labten sich Schafe und Ziegen an den Gräsern, Kräutern sowie den Blättern der Busch- und Baumsäume. Dadurch verhindern sie eine Verbuschung der Offengrasflächen und gewährleisten einen hageren Boden, wie er von vielen der dort heimischen Großpilzen und Blütenpflanzen beansprucht wird.

Mit dem Slogan „Naturschutz, der schmeckt“ bewerben der eingetragene Verein Lebensraum Lechtal und der Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg das „Lechtal Lamm“. Die regionalen Fleischspezialitäten sind in der Landmetzgerei Kaindl in Mering St. Afra erhältlich – gerade für die bevorstehenden sonnigen Tage gibt es allerhand Leckeres für den Grill. Und das Beste daran: Jeder Kauf unterstützt den Erhalt der Lechheiden. Also nichts wie hin!

Zum Seitenanfang