Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]
  • Entoloma_cf_ameides_2007-05-17_01Bei Trockenheit ausblassend
  • Entoloma_cf_ameides_2007-05-17_02Bauchige Lamellen
  • Entoloma_cf_ameides_2007-05-17_03Exemplar mit kegeligem Hut
  • Entoloma_cf_ameides_2007-05-17_04Blick auf die Lamellen
  • Entoloma_cf_ameides_2007-05-17_05Habitat Fichtenforst

Funddaten

Kollektion: 3 Fruchtkörper   Bestimmung: Entoloma cf. ameides (Berkeley & Broome 1865) Quélet 1879   Funddatum: 17.5.2007   Fundort: D − BY − Schwaben − Lkr. Donau-Ries − Mertingen − Mertinger Forst   Messtischblatt: 7330/4.2.1   Höhe über NN: ca. 442 m   Ökologie: Fichtenforst auf saurem und sandigem Boden, am Rand einer Lichtung; bemooster Untergrund mit lichtem Bewuchs aus Fichtensprößlingen (Picea abies), kleinen Faulbäumen (Frangula alnus) sowie Brom- und Himbeerranken (Rubus sect. Rubus bzw. R. daeus)

Merkmale

Makroskopische Merkmale

Habitus: risspilzartig (inocybeoid)

Hut: 11−29 mm im Durchmesser, 7−9 mm hoch, kegelig, Rand im Alter nach oben gebogen und rissig, aber stets mit zentralem Buckel, zentral gestielt, steif-spröde, hygrophan, braun

Lamellen: breit angewachsen, entfernt stehend, ausgeprägt bauchig, untermischt, steif-spröde, braun mit rosa Farbkomponente

Sporenpulver: rosa-bräunlich

Stiel: 30−41 mm lang, 4−5 x 6−8 mm breit, steif-spröde, längsfaserig, hygrophan, braun, eine Nuance heller als der Hut gefärbt

Geruch: ausgeprägt süßlich – an den Veilchenwurz-Rötelritterling (Lepista irina) erinnernd

Mikroskopische Merkmale

Lamellentrama: regulär

Hyphen: Septen mit Schnallen

Sporen: (9,5−) 10,5 +/-0,5 (−11,5) x (6,5−) 7,5 +/-0,5 (−8) µm, Quotient = 1,4 +/-0,1; heterodiametrisch, 6-7-eckig-abgerundet, glatt, mit einem großen Öltropfen, inamyloid

Anmerkungen

Artabgrenzung

Sind Cheilo-Zystiden vorhanden, handelt es sich um den Süßlichen Rötling (Entoloma sacchariolens).

Literatur

  • Gröger, F. (2006): Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa, Teil I. Regensb. Mykol. Schr. 13: 524.
  • Knudsen, H. & J. Vesterholt (2012): Funga Nordica, 2nd ed. Agaricoid, boletoid, clavarioid, cyphelloid and gastroid genera. Nordsvamp, Kopenhagen (DK): 566−567.
  • Krieglsteiner, G. J. et al. (2003): Die Großpilze Baden-Württembergs, Bd. 4. Ständerpilze: Blätterpilze II (Hell- und Dunkelblättler). Eugen Ulmer, Stuttgart: 203−204.
  • Ludwig, E. (2007): Pilzkompendium (Beschreibungen), Bd. 2. Die größeren Gattungen der Agaricales mit farbigem Sporenpulver (ausgenommen Cortinariaceae). Fungicon, Berlin: 387−388.
  • Noordeloos, M. E. (1992): Entoloma s. l. Fungi Europaei, Vol. 5, Edizioni Candusso, Alassio: 260−262.
Zum Seitenanfang