Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]
  • Lactarius_rufus_2007-07-14_01Verschiedene Altersstadien
  • Lactarius_rufus_2007-07-14_02Fleisch weiß milchend
  • Lactarius_rufus_2007-07-14_03Gebuckelte Hutmitte

Funddaten

Bestimmung: Lactarius rufus (Scopoli 1772 : Fries 1821) Fries 1838   Funddatum: 14.7.2007   Fundort: D – BY – Schwaben – Lkr. Donau-Ries – Mertingen – Mertinger Forst   Messtischblatt: 7330/4.2.1   Höhe über NN: ca. 420 m   Ökologie: junger Fichtenforst auf sandigem, saurem Boden; unter Fichten (Picea abies) und Birken (Betula pendula)

Merkmale

Hut: 21-47 mm im Durchmesser, 11-16 mm hoch, jung kegelig, später ausgebreitet, meist mit spitzem Buckel und Rand lange ± eingerollt/nach unten gebogen, zuletzt nach oben gerichtet und gewellt, Huthaut nicht abziehbar, matt, rot-braun, weißlich bereift

Lamellen: herablaufend, dicht gedrängt, bogig, untermischt, in Stielnähe gerne gegabelt, hellocker

Stiel: 30-45 mm lang, 9-12 mm dick, schwach knotig/unregelmäßig zylindrisch, basal und apikal verjüngt, blasser als der Hut gefärbt, bereift

Fleisch: kompakt, cremeweißlich, basal hellrotbräunlich, Milchsaft weiß, keine Farbveränderung beim Trocknen an der Luft

Geruch: unangenehm bitterlich, leicht zusammenziehend

Geschmack: brennend scharf

Literatur

  • Gröger, F. (2014): Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa, Teil II. Regensb. Mykol. Schr. 17: 490.
  • Heilmann-Clausen, J. et al. (2000): The genus Lactarius. Fungi of Northern Europe, Vol. 2. Svampetryk, Tilst (DK): 176−177.
  • Knudsen, H. & J. Vesterholt (2012): Funga Nordica, 2nd ed. Agaricoid, boletoid, clavarioid, cyphelloid and gastroid genera. Nordsvamp, Kopenhagen (DK): 140−141.
  • Krieglsteiner, G. J. et al. (2000): Die Großpilze Baden-Württembergs, Bd. 2. Ständerpilze: Leisten-, Keulen-, Korallen- und Stoppelpilze, Bauchpilze, Röhrlings- und Täublingsartige. Eugen Ulmer, Stuttgart: 421−423.
Zum Seitenanfang