Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]
  • Entoloma_cf_phaeocyathus_2014-08-23_1Hutrand durchscheinend gerieft
  • Entoloma_cf_phaeocyathus_2014-08-23_2Lamellen mit rosa Sporenpulver
  • Entoloma_cf_phaeocyathus_2014-08-23_3Ruderaler Halbtrockenrasen

Funddaten

Kollektion: 2 Fruchtkörper   Bestimmung: Entoloma cf. phaeocyathus Noordeloos 1985    Funddatum: 23.8.2014   Fundort: D − BY − Schwaben − Augsburg-Firnhaberau − Firnhaberauheide, südlicher Teil, nahe der Lärmschutzwand an der Autobahn   Messtischblatt: 7531/3.4.1   Höhe über NN: 463 m   Ökologie: initialer Trockenrasen auf Kalkschotter mit lückiger, kurzer Vegetation, auf einer lediglich mit Geneigtem Spiralzahnmoos (Tortella inclinata) bedeckten Stelle; sonnig exponierter Standort, nahe des Fundorts des Kleinsporigen Adermooslings (Arrhenia baeospora), vergesellschaftet mit dem Safrangelben Saftling (Hygrocybe acutoconica)

Merkmale

Habitus: nabelingsartig (omphalinoid)

Hut: 11−14 mm breit, flach gewölbt, genabelt, ungerieft, Oberfläche feinfilzig, Hutrand die Lamellen überragend und dort gewellt aussehend, grau-braun, in der Mitte dunkler

Lamellen: breit angewachsen, bei einem Exemplar leicht herablaufend, bauchig, dünn, fein aderig-runzelig, zum Rand hin gerne gegabelt, mit Lameletten untermischt, Schneiden wie die Flächen braun und bei Sporenreife rosa-braun gefärbt

Sporenpulver: kein Abwurfpräparat angefertigt

Stiel: 11 mm lang, 1−1,5 mm dick, basal bis zu 2 mm knollig verdickt, gerade bis geschwungen, glatt, matt, grau-braun

Fleisch: dünn, weißlich, im Hut teils durchfeuchtet und dadurch etwas dunkler, im Stiel längsfaserig

Geruch: unspezifisch, auch im Anschnitt

Literatur

Zum Seitenanfang