• Pilze_2018_Wochenkalender_1_VorderseiteVorderseite mit Streifling
  • Pilze_2018_Wochenkalender_2_RueckseiteRückseite mit Motivmosaik
  • Pilze_2018_Wochenkalender_3_KW35_Stropharia_rugosoannulataKalenderwoche 35/2018

Wie im vergangenen Jahr bietet Karin Montag einen Wochenkalender mit Pilzmotiven fürs nächste Jahr an. Darin hat die Herausgeberin der pilzkundlichen Zeitschrift „Der Tintling“ um die 100 Pilzfotos arrangiert. Die insgesamt 56 Seiten wurden mit Klammern zusammengeheftet.
 

Farbenfroher Umschlag

Das Titelbild auf dem stärkeren, glänzenden Umschlag ziert ein Rotbrauner Scheidenstreifling (Amanita fulva) mit scholligen Resten der Gesamthülle auf dem Hut – bei dieser Art eher ungewöhnlich. Die bemerkenswerte Aufnahme stammt von Gerhard Schuster (Oberrieden/Bad Sooden-Allendorf), der sich schon länger als Bildautor für hochwertige Pilzfotokalender einen Namen gemacht hat. Lediglich das stellenweise überbelichtete Torfmoos am unteren Bildrand lenkt etwas ab. Dafür ist der Fruchtkörper wunderbar vom weich gezeichneten Hintergrund gelöst, was eine tolle Tiefenwirkung erzeugt. Die Rückseite des Umschlags zeigt 35 Pilzmotive des Kalenders als buntes Mosaik, die zwei Kästen mit einer Kurzinfo und den Bezugsquellen umrahmen.

  • Pilze_2018_Wochenkalender_4_KW32_Caloboletus_calopus_KW33_Geastrum_fimbriatumKW 32+33/2018

Der Wochenkalender misst 34,5 × 25,5 cm (Länge × Breite). Bis zum Start der Tage kann der Kalender mit dem mittigen Drahtbügel aufgehangen werden. So kann die Wand wahlweise mit dem großformatigen Scheidenstreifling auf der Vorderseite oder dem bunten Pilzmosaik auf der Rückseite verschönert werden.
 

Pralles Innenleben

Aufgeklappt bildet der Wochenkalender auf einer Doppelseite zwei Wochen ab. Er beginnt am 1. Weihnachtstag 2018 und endet am Dreikönigstag 2019. Die Tage verlaufen am linken Seitenrand als 9,5 cm breiter Streifen von oben nach unten.

Die rechteckigen Felder der Tage sind jeweils 2,7 cm hoch. Unten stehen links die numerischen Tage und rechts die Wochentage von Montag bis Sonntag. Sonn- und Feiertage sind mit roter Schrift hervorgehoben. Zwischen den Tagen und Wochentagen sind zahlreiche Feier-, Aktions- und Gedenktage aus dem In- und Ausland eingetragen. Hervorzuheben ist hier der Europäische Pilztag. Der von Karin Montag ins Leben gerufene Aktionstag existiert seit 2016 und findet 2018 am 22. September statt. Wer die Bedeutung dieser besonderen Tage erfahren will, der/dem sei die Linkliste des Tintlings-Verlags empfohlen. Trotz der informativen Angaben bleibt genügend Raum für eigene Notizen.
 

  • Pilze_2018_Wochenkalender_5_KW40_Amanita_excelsa_KW41_Clathrus_archeriKW 40+41/2018

Wöchentlicher Blickfang

Als Hingucker wird jede Woche eine heimische Pilzart auf einem 25 x 18 cm großen Foto vorgestellt. Karin Montag beweist bei der Motivauswahl ein glückliches Händchen: Obwohl die bei Pilzsammlern beliebten Hut- und Stielpilze überwiegen, vermögen die vielfältig gefärbten und geformten Fruchtkörper zu begeistern.

Unter jedem großen Bild steht allerhand Wissenswertes zur abgebildeten Art, angefangen von möglichen Doppelgängern bin hin zu Rezepten leckerer Gerichte. Garniert werden die Textblöcke mit dazu passenden kleineren Fotos. Wissbegierige gelangen über die links unten auf jeder Seite abgebildeten QR-Codes bequem zum jeweiligen Artporträt auf der Website des Verlags.
 

Was ist ein QR-Code?

QR-Code steht für „Quick Response Code“, auf Deutsch so viel wie „ Code für schnelle Antwort“. Dabei handelt es sich um ein quadratisches Feld aus kleinen schwarzen und weißen Quadraten mit drei Eckmarkierungen.

Jener QR-Code kann mit Hilfe der im Smartphone verbauten Kamera und einer Scan-App erfasst und decodiert werden. So gelangt der Nutzer beispielsweise auf eine Website, ohne umständlich den URL in die Adresszeile des Browsers eintippen zu müssen.

Für Geräte mit Googles Android-Betriebssystem empfehle ich den kostenlosen „QR & Barcode Scanner“(vormals QRbot): Die App ist schlicht, tut was sie soll und greift lediglich auf die Kamera zu. Dagegen verlangen andere Tools zusätzlich Zugriff auf weitere Geräte und Daten.

 

Fazit

Auf dem hart umkämpften Markt haben sich schon einige Verlage mit Kalendern eine blutige Nase geholt. Umso mehr freut es mich, dass zu dem Nischenthema „Pilze“ auch heute noch ein schicker Kalender zu haben ist.

Mit dem Pilze 2018 Wochenkalender von Karin Montag erhält die Pilzfreundin bzw. der Pilzfreund 56 Seiten prall gefüllt mit Pilzfotos, Beschreibungen, Rezepten und besonderen Anlässen.

Der Preis wurde zwar im Vergleich zum Vorjahr etwas angehoben, aber rund 15 Euro zuzüglich Versand reichen immer noch für eine klare Kaufempfehlung. Daran können auch die vereinzelt im Sonnenschein fotografierten und deshalb stellenweise überbelichteten Pilze nicht rütteln.

Pilze 2018 Wochenkalender

Preis: 14,90 Euro, Aufpreis von 75 Cent bei Bezahlung per PayPal
Versand:
einzeln 2 Euro (Inland) bzw. 3,50 Euro (Ausland), paarweise 3 bzw. 6 Euro

Format: 34,5 x 25,5 cm (geschlossen)
Aufhängung: offen über zwei Löcher, geschlossen via Ringöse
Umschlag: folienkaschiert
Broschürenbindung: Klammerheftung
Seiten: 56
Pilzfotos: ca. 100
Besonderheit:
Tage mit zahlreichen Feier-, Aktions- und Gedenktagen
ISBN: 978-3-9817137-2-5
 

Zum Seitenanfang